Spielbericht Damen 06.09.2020

Am Sonntag, den 06.09. trafen unsere Reichelsheimer Damen auf die junge Mannschaft des Tennisclubs Köppern.
Stark aufgestellt starteten Janina an 4 und Mailin an 2 in ihre Einzel. Mailins Gegnerin hatte kaum Chancen Punkte zu holen. Sie glänzte mit ihren sicheren Grundschlägen, aber vor allem durch ihre Präsenz vorne am Netz.
Janina vergab in den ersten Spielen ein paar Punkte, weshalb ihre Gegnerin im ersten Satz in Führung ging. Doch wie einige bereits wissen, zeichnet Janina sich besonders durch ihre mentale Stärke und ihren starken Willen aus, das Match zu drehen. Sie gewann den ersten Satz und ließ auch im zweiten Satz ihre Gegnerin nicht mehr an sich herankommen. Besonders hervorzuheben ist ihre Einzelbilanz von 5:0. Bislang hat Janina kein einziges Einzel in der Saison abgegeben.
In die zweiten Runde starteten dann Julia an 3 und Patricia an 1. Ebenso wie Mailin ließ auch Patricia ihrer Gegnerin keine Chance, das Spiel zu dominieren. Ihr Match zeichnete sich vor allem durch sehr variable Spielzüge aus. Sowohl Slice- und Top Spin-Grundschläge, als auch Angriffsbälle, Volleys und Schmetterbälle fanden in Patricias Einzel abwechselnd, aber ohne erkennbares Muster Gebrauch.
Julia machte es an diesem Tag am spannendsten. Sie verlor den ersten Satz, aber erkämpfte sich im zweiten Satz den Satzausgleich, sodass sie in den Match-Tiebreak ging. Sie machte es nochmal richtig spannend, doch sie gewann diesen letztendlich mit 10:8 aufgrund ihrer mentalen Stärke.

Nach den Einzeln hatten unsere Reichelsheimer Damen den Heimsieg schon in der Tasche. Ziel für die Doppel war es, Spielzüge und Strategien aus dem Training anzuwenden, zu üben und vor allem am Netz zu glänzen. Das erste Doppel spielten Patricia und Carina, die für Janina eingewechselt wurde. Dieses konnten die beiden deutlich 6:1 6:1 für sich entscheiden. Die beiden spielten sehr offensiv und rückten oft vor ans Netz, an dem sie dann viele Punkte im Match für sich entscheiden konnten.
Das zweite Doppel machte Julia mit ihrer Doppelpartnerin Mailin schon wieder sehr spannend. Die beiden verloren den ersten Satz sehr knapp im Tie-Break. Den zweiten Satz gewannen sie dann sehr souverän mit 6:1. Match-Tiebreak hieß es also wieder für die beiden. Diesen verloren Julia und Mailin leider 6:10, sodass sie den Punkt an die beiden Spielerinnen aus Köppern abgeben mussten, welche schon lange ein eingespieltes Team sind und bis jetzt noch kein Doppel verloren haben. Dennoch haben sich unsere zwei Mädels super geschlagen und dem Publikum tolle Ballwechsel präsentiert.

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher Tag für die Damenmannschaft des TCH Reichelsheim. Alle Mädels können stolz und zufrieden mit sich sein, was sie an diesem Tag gezeigt und geleistet haben. Nächste Woche starten sie gegen die Damen aus Friedberg in die letzte Runde der Saison.

 

Spielberichte: Erster TCHR-Herren Sieg seit 2 Jahren

Liebe Tennisfreunde,

am Sonntag, den 23.08.2020 war es nach fast zwei Jahren endlich wieder so weit. Die Spieler Wirth, Peppler, Kuch, Wagner und Al-Abesie, als Aufgebot der TCHR-Herrenmannschaft, gingen gegen 13:30 Uhr in Oberstedten als Sieger vom Platz.

Nun aber der Reihe nach:
Man reiste bewusst mit fünf Spielern zum Auswärtsspiel beim TC Oberstedten an, um eventuelle konditionelle Schwächen ausgleichen und einen Joker fürs Doppel einsetzen zu können.
Zu Beginn starteten die Einzel von Lukas Peppler (Nr.2) und Rokan Al-Abesie (Nr.4). Während Peppler seinem Gegner mit 6:0, 6:1 nicht den Hauch einer Chance ließ, war es bei Al-Abesie, wie in der Vorwoche, ein sehr enges Match, das leider mit 4:6, 4:6 an Oberstedten ging.
Auch Patrick Wirth an Position 1 spielte sich mit 6:1, 6:1 souverän zum Sieg. An Position 3 musste Dustin Wagner seinem jungen und technisch sehr gut ausgebildeten Gegner den Vortritt lassen, sodass es wieder 2:2 nach den Einzeln stand.

TCHR-Spieler Wirth in action

Beim Heimspiel gegen die MSG Nieder-Weisel/Wölfersheim schafften es die Herren noch nicht, das Unentschieden aus den Einzeln in einen Sieg umzumünzen. Dies sollte sich dieses Mal mit Marco Kuch als Joker ändern.
Im Doppel 2 ließ das stark aufspielende Duo Peppler/Al-Abesie mit 6:2, 6:2 den Oberstedtenern keine Chance.

Wirth/Kuch im Doppel 1 hingegen machten es sehr spannend, vergaben im ersten Satz einen Satzball und verloren ihn anschließend im Tiebreak. Es folgten eine Leistungssteigerung im zweiten Satz, der mit 6:2 gewonnen werden konnte und schließlich eine Nervenschlacht im Matchtiebreak, der lediglich mit folgenden Worten beschrieben werden soll: 5-Punkte Vorsrpung verspielt, Matchball abgewehrt, 11:9 für den TCHR.

Die Siegermannschaft: Kuch, Peppler, Wirth, Wagner, Al-Abesie (vlnr.)

Und so wurde der Auswärtssieg und erste Sieg einer TCHR-Herrenmannschaft, seit dem 26.08.2018 perfekt gemacht. Anschließend wurde ein wenig auf der heimischen Anlage gefeiert und die Damen-Mannschaft erfolgreich angefeuert.

Apropos TCHR-Damen:
Auch die Damen waren am Sonntag gegen den TC Oberstedten im Einsatz.
Die Einzel konnten Janina Diehl, Carina Fritz und Sarah Sildatke für sich entscheiden, wobei es Sarah wieder mit einem Champions-Tiebreak (6:4, 5:7, 11:9) spannend machte. Lediglich Julia Kaminski musste sich der Nr.1 von Oberstedten geschlagen geben.

Oberstedtens Nr.1 war dann auch im Doppel gegen Julia und Bärbel, die Janina ersetzte, mit ihrer Partnerin zu abegzockt, sodass der TC Oberstedten den Anschluss zum 3:2 schaffte.
Im Doppel 2 machten es Carina und Sarah zwischenzeitlich etwas spannender als nötig, konnten dennoch relativ ungefährdet mit 6:4, 7:5 den Siegpunkt für den TCHR holen.
Herzlichen Glückwunsch an die Damen, die immer noch um die oberen Tabellenplätze mitspielen und ein großes Dankeschön an Bärbel für ihren Einsatz bei den Damen.

Auch die Herren 30 konnten ihren ersten Punktgewinn verzeichnen.
Hans-Georg Hart und Severin Schäfer konnten mit ihren Einzelsiegen überzeugen. Kay Lehmann an Position 1 musste sich leider äußerst knapp seinem Konkurrenten vom TC Neu-Anspach mit 6:7, 7:6, 5:10 geschlagen geben.  Dennoch stellt das 3:3 durch den Doppelsieg von Lehmann/Hart ein erfreuliches Ergebnis für unsere „Senioren“ dar, auf das bei den nächsten Spielen aufgebaut werden soll.

Übrigens nächste Spiele:
Am Sonntag erwartet euch ein Doppelspieltag der Herren/Herren 30 auf unserer Anlage. Die Herren starten um 9 Uhr gegen die Tabellenzweiten vom TC Seulberg. Anschließend empfangen die Herren 30 um 14 Uhr den Hattersheimer TC.
Wir freuen uns auf euren Besuch.

Euer TCHR