Winterzeit ist Hallenzeit

Hallo liebe Tennisfreunde,
habt ihr schon die Uhr umgestellt?

Wir starten heute in die Winterzeit oder für uns Tennisspieler*innen, in die Hallenzeit!

Wo spielt ihr lieber? #hallenplatz oder #sandplatz.
Besucht uns doch mal auf Facebook oder Instagram und kommentiert wo und wieso! Wir sind gespannt!

Bei uns sind die Meinungen geteilt, während die Sonnenanbeter schon dick eingepackt in der Halle bibbern, freuen sich die Teppichfreunde besonders über die schnellen Bälle.

Auf jeden Fall möchten wir euch nicht vorenthalten, dass wir auch im Winter einiges geplant haben! Habt ihr euch schon für unsere #Turniere angemeldet?
Auch dieses Jahr bieten wir wieder einige Hallenturniere im Tennispark Berstadt an.

Alle Nachtschwärmer kommen auch wieder auf ihre Kosten, denn das legendäre Nachtturnier wird ebenfalls wieder vertreten sein. Wir freuen uns auf euch.

Aufgrund der aktuell täglich anderen Situationen rund um die Corona-Pandemie bitten wir euch, euch kurzfristig vorher zu informieren, ob Zuschauer erlaubt sind oder nicht und die Hygieneregeln zu beachten.

#gemeinsamaufabstand #tennisgegencorona
#tchr #reichelsheim #wintersaison #turniere #turnierkalender #tennisturnier #wetterau #tchreichelsheim #hallensaison #tennisliebe #tennislove #spielsatzsieg

Einladung 1. Tennispong-Schobbeturnier

 

Update 25.09.

Das Turnier muss leider witterungsbedingt abgesagt werden.  Aufgrund der durchweg positiven Resonanz und der zahlreichen Anmeldungen werden wir im nächsten Sommer einen neuen Anlauf nehmen.

Euer TCHR

Liebe Sportfreunde,

hiermit möchten wir zu unserem 1. Tennispong-Schobbeturnier am 26. September 2020 um 10 Uhr auf der Tennisanlage in Reichelsheim einladen.

Was ist Tennispong?
Einige von euch kennen sicherlich Bierpong. Daran angelehnt, versuchen wir auf den Tennisplätzen mit Tennisschlägern in Eimer zu treffen. Damit auch das Bierpong-Feeling aufkommt, wird parallel dazu Bier oder Apfelwein getrunken.
Um einen kurzen Einblick zu bekommen, wie das ganze aussehen wird, schaut euch einfach das Video im untenstehenden Link an.
https://www.youtube.com/watch?v=UXuvMAYAoSY
Eine genaue Erklärung der Regeln erhaltet ihr am Turniertag vom Turnierleiter Patrick Wirth.

Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren, unabhängig davon, ob ihr schon mal Tennis gespielt habt oder nicht.
Ihr müsst lediglich ein Team in einer Größe zwischen 3 und 5 Spieler/innen haben.
Anmelden könnt ihr euch per Mail (tennis.wirth@web.de), per Whatsapp (015234147822) oder persönlich bei Turnierleiter Patrick Wirth.
Bei der Anmeldung gebt ihr bitte die Anzahl der Teammitglieder, einen Teamnamen und einen Teamkapitän an.

Alle wichtigen Informationen zum Ablauf, Kosten und Corona findet ihr in der Ausschreibung Tennispong-Schobbeturnier. (Bitte lesen)
Zusätzlich wird es eine Tombola mit verschiedenen Gewinnen geben.

Nachfolgend findet ihr eine Liste der bereits angemeldeten Teams.

Nummer Teamname Teamkapitän Teammitglieder
1. TC die Hef rabbeldicht Jamie Wagner 5
2. Die Schlägergruppe Herr Pirr 5
3. Boris Lecker Lukas P. 5
4. Serena Will es Lukas P. 5
5. B*mstrupp United Jan Sahr 5
6. TC Saufhampton Michael Wagner 4
7. 3 Engel für Jasi Jasmin Fleischer 4
8. Team Bingenheim Annika Stock 4

Bei Fragen zum Turnier wendet euch bitte an Patrick Wirth.

Wir freuen uns, euch zahlreich auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen.

Euer TCHR

10. Reichelsheimer Tagesturnier

Liebe Tennisfreunde,

am Wochenende des 19./20. Septembers hatten wir bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen über 20°C zu unserem jährlichen Freiplatz LK-Turnier geladen.
Die gute Resonanz unserer Turniere hilt trotz einiger Turniere im Umkreis, auch dieses Mal an, sodass Turnierleiter Jürgen Brod wieder auf ein volles Teilnehmerfeld mit 13 Damen und 21 Herren blicken konnte.
Und so wurde an beiden Tagen von morgens bis abends auf allen Plätzen sehr schönes Tennis gespielt.

Im Feld der LK-besten Damen konnte sich Kathrin Stock (LK 18) vom TFC Echzell mit 5:7, 6:4, 10:2 gegen Bianca Kämmerer (LK 19) vom TC Wettenberg durchsetzen.
In der LK-stärksten Herren-Konkurrenz siegte Andreas Lenz (LK 14) vom TC Grünberg.

Erfreulicherweise konnten die TCHR-Mannschaftsspieler Mailin Franosch, Rokan Al-Abesie und Jan Sahr auch mindestens eine Partie für sich entscheiden und sammelten wichtige LK-Punkte.

Siegerin Kathrin Stock (TFC Echzell)

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern und den zahlreichen Zuschauern. Bis zum nächsten Mal.

Euer TCHR

Unsere Hallenturniere

Liebe Tennisfreunde,

hiermit möchten wir euch recht herzlich zu unseren Hallenturnieren diesen Winter im Tennispark Berstadt einladen.
Folgende Turniere sind geplant und seit heute ist auch die Anmeldung im HTV-Turnierkalender möglich:

– 14. November 2020 11. Reichelsheimer Tagesturnier (Aktive)
– 09. Januar 2021 12. Reichelsheimer Tagesturnier (Altersklasse)
– 13. Februar 2021 13. Reichelsheimer Tagesturnier (Aktive)
– 13. März 2021 2. Reichelsheimer Night-Cup (Aktive)

Meldet euch schnell für die Turniere an, denn die Plätze sind begehrt und die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Wir freuen uns auf euch.

Euer TCHR

Spielberichte: Erster TCHR-Herren Sieg seit 2 Jahren

Liebe Tennisfreunde,

am Sonntag, den 23.08.2020 war es nach fast zwei Jahren endlich wieder so weit. Die Spieler Wirth, Peppler, Kuch, Wagner und Al-Abesie, als Aufgebot der TCHR-Herrenmannschaft, gingen gegen 13:30 Uhr in Oberstedten als Sieger vom Platz.

Nun aber der Reihe nach:
Man reiste bewusst mit fünf Spielern zum Auswärtsspiel beim TC Oberstedten an, um eventuelle konditionelle Schwächen ausgleichen und einen Joker fürs Doppel einsetzen zu können.
Zu Beginn starteten die Einzel von Lukas Peppler (Nr.2) und Rokan Al-Abesie (Nr.4). Während Peppler seinem Gegner mit 6:0, 6:1 nicht den Hauch einer Chance ließ, war es bei Al-Abesie, wie in der Vorwoche, ein sehr enges Match, das leider mit 4:6, 4:6 an Oberstedten ging.
Auch Patrick Wirth an Position 1 spielte sich mit 6:1, 6:1 souverän zum Sieg. An Position 3 musste Dustin Wagner seinem jungen und technisch sehr gut ausgebildeten Gegner den Vortritt lassen, sodass es wieder 2:2 nach den Einzeln stand.

TCHR-Spieler Wirth in action

Beim Heimspiel gegen die MSG Nieder-Weisel/Wölfersheim schafften es die Herren noch nicht, das Unentschieden aus den Einzeln in einen Sieg umzumünzen. Dies sollte sich dieses Mal mit Marco Kuch als Joker ändern.
Im Doppel 2 ließ das stark aufspielende Duo Peppler/Al-Abesie mit 6:2, 6:2 den Oberstedtenern keine Chance.

Wirth/Kuch im Doppel 1 hingegen machten es sehr spannend, vergaben im ersten Satz einen Satzball und verloren ihn anschließend im Tiebreak. Es folgten eine Leistungssteigerung im zweiten Satz, der mit 6:2 gewonnen werden konnte und schließlich eine Nervenschlacht im Matchtiebreak, der lediglich mit folgenden Worten beschrieben werden soll: 5-Punkte Vorsrpung verspielt, Matchball abgewehrt, 11:9 für den TCHR.

Die Siegermannschaft: Kuch, Peppler, Wirth, Wagner, Al-Abesie (vlnr.)

Und so wurde der Auswärtssieg und erste Sieg einer TCHR-Herrenmannschaft, seit dem 26.08.2018 perfekt gemacht. Anschließend wurde ein wenig auf der heimischen Anlage gefeiert und die Damen-Mannschaft erfolgreich angefeuert.

Apropos TCHR-Damen:
Auch die Damen waren am Sonntag gegen den TC Oberstedten im Einsatz.
Die Einzel konnten Janina Diehl, Carina Fritz und Sarah Sildatke für sich entscheiden, wobei es Sarah wieder mit einem Champions-Tiebreak (6:4, 5:7, 11:9) spannend machte. Lediglich Julia Kaminski musste sich der Nr.1 von Oberstedten geschlagen geben.

Oberstedtens Nr.1 war dann auch im Doppel gegen Julia und Bärbel, die Janina ersetzte, mit ihrer Partnerin zu abegzockt, sodass der TC Oberstedten den Anschluss zum 3:2 schaffte.
Im Doppel 2 machten es Carina und Sarah zwischenzeitlich etwas spannender als nötig, konnten dennoch relativ ungefährdet mit 6:4, 7:5 den Siegpunkt für den TCHR holen.
Herzlichen Glückwunsch an die Damen, die immer noch um die oberen Tabellenplätze mitspielen und ein großes Dankeschön an Bärbel für ihren Einsatz bei den Damen.

Auch die Herren 30 konnten ihren ersten Punktgewinn verzeichnen.
Hans-Georg Hart und Severin Schäfer konnten mit ihren Einzelsiegen überzeugen. Kay Lehmann an Position 1 musste sich leider äußerst knapp seinem Konkurrenten vom TC Neu-Anspach mit 6:7, 7:6, 5:10 geschlagen geben.  Dennoch stellt das 3:3 durch den Doppelsieg von Lehmann/Hart ein erfreuliches Ergebnis für unsere „Senioren“ dar, auf das bei den nächsten Spielen aufgebaut werden soll.

Übrigens nächste Spiele:
Am Sonntag erwartet euch ein Doppelspieltag der Herren/Herren 30 auf unserer Anlage. Die Herren starten um 9 Uhr gegen die Tabellenzweiten vom TC Seulberg. Anschließend empfangen die Herren 30 um 14 Uhr den Hattersheimer TC.
Wir freuen uns auf euren Besuch.

Euer TCHR

Einladung zum 10. Reichelsheimer Tagesturnier

Liebe Tennisfreunde,

am Wochenende vom 19./20.09. richten wir wieder eines unserer beliebten LK-Turniere bei uns in Reichelsheim aus.
Gespielt werden eine Herren- und eine Damenkonkurrenz, offen für je LK 1-23.
Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 16. September 2020 um 18 Uhr.
Die Zulassung erfolgt entsprechend der LK.
Weitere Infos könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.

Auch Lokalmatadorin Carina Fritz wird mit von der Partie sein

Wir freuen uns, euch an diesem Wochenende zahlreich auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen und gemeinsam bei spannenden Matches mitzufiebern. Für die nötige Nervennahrung (oder Energie) und ausreichend Getränke ist natürlich gesorgt.

Euer TCHR

3. offenes Mixed-Turnier by TCHR

Liebe Tennisfreunde,

im schon dritten Jahr in Folge hatte der TCHR zum offenen Mixed-Turnier am Samstag, den 18.07. eingeladen. Wie in den vergangenen Jahren war das Turnier auch dieses Jahr offen für jegliche Spielstärke, für jegliche Altersklasse und für Mitglieder und Gäste gleichermaßen.

Der Einladung des TCHR waren 10 Mixed-Paarungen gefolgt, größtenteils Veteranen der Mixed-Turniere, aber erfreulicherweise auch neue Gesichter.
Pünktlich um 9 Uhr fanden sich alle Paarungen auf der Anlage ein. Das Wetter versprach, mit Sonne pur, großartig zu werden und die Kühlschränke waren gefüllt; ideale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Turniertag.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Jugendwart Patrick Wirth, der den Turnierablauf schilderte und der Vorstellung des Hygienekonzepts des TCHR durch den Corona-Beauftragten Dustin Wagner, konnte die Auslosung der Gruppen beginnen.

Die vermeintlich stärksten Mixed-Paarungen (nach LK-Durchschnitt) Janina Diehl & Patrick Wirth (LK 17,5) und Julia Kaminski & Kay Lehmann (LK 20) waren hier als Gruppenköpfe gesetzt. Die acht übrigen Paarungen wurden anschließend hinzugelost.
Man staunte nicht schlecht, als sich zu Julia und Kay, neben den Vorjahresfinalisten Carina und Dario, auch noch die Nr.1 und Nr.2 der Reichelsheimer Damenmannschaft Patricia und Mailin mit ihren Partnern Wolfgang und Severin gesellten.
Eine spannende Gruppenphase stand bevor, da aus jeder Gruppe nur die ersten zwei Teams ins Halbfinale einziehen konnten.

Zunächst jedoch die obligatorischen Teamfotos, natürlich dieses Jahr coronakonform. Hervorzuheben sind besonders die abgestimmten Outfits mancher Teams, sei es farblich oder durch besondere Teamtrikots. Die Turnierleitung denkt darüber nach, im nächsten Jahr eine seperate Trikotwertung einzuführen.

Gruppe A

Janina + Patrick (A1)
Christian + Annika (A2)
Renee + Dietmar (A3)
Daniel + Sarah (A4)
Tamara + Dustin (A5)

Gruppe B

Julia + Kay (B1)
Wolfgang + Patricia (B2)
Dario + Carina (B3)
Jan + Wiebke (B4)
Severin + Mailin (B5)

Jetzt konnte es endlich losgehen. Innerhalb der Gruppen spielte ‚jeder-gegen-jeden‘. Ausgespielt wurde ein Satz bis 6.
Bei idealem Tenniswetter versuchten die Akteure ihr bestes Tennis zu zeigen. Größtenteils gelang dies und da wo nicht, tröstete die ausgelassene Stimmung mit Apfelwein oder anderen mehr oder weniger isotonischen Kaltgetränken, über den ein oder anderen Fehler hinweg.

In Gruppe A konnten sich mit Janina und Patrick, sowie Annika und Christian die LK-stärksten Paarungen ins Halbfinale vorspielen.
Ebenfalls ungefährdet erreichten Patricia und Wolfgang aus Gruppe B ihr zweites Halbfinale nach 2018.
Umso spannender war das Rennen um den zweiten Platz in Gruppe B.
Mit Mailin & Severin, Julia & Kay und Carina & Dario kämpften gleich 3 Paarungen mit einer Bilanz von 2 Siegen und 2 Niederlagen nach Ende der Gruppenphase um den ersehnten zweiten Platz.
Schließlich ging der letzte fürs Halbfinale verbleibende Platz, aufgrund der  Anzahl der gewonnen Spiele innerhalb der Sätze, an Carina und Dario, die somit zum zweiten Mal in Folge ins Halbfinale einziehen konnten.

Halbfinale (2 Sätze bis 4)

Halbfinale 1: Janina & Patrick vs. Carina & Dario

Das erste Halbfinale konnten Janina und Patrick mit 4:1, 4:2 für sich entscheiden, wobei hier das Ergebnis über den Spielverlauf hinwegtäuscht. Viele knappe Spiele und oftmals über Einstand. Letztlich hatte das etwas erfahrenere Team in den entscheidenden Situationen das Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

Halbfinale 2: Annika & Christian vs. Patricia & Wolfgang

Im zweiten Halbfinale konnten Patricia und Wolfgang ihren Erfolgslauf aus der Vorrunde eindrucksvoll fortsetzen und ließen der Echzeller Paarung mit 4:0, 4:0 nur wenig Chancen.

Finale (2 Sätze bis 4)

Finale: Welches Team darf sich am Ende des Tages den Hut aufsetzen?

In einem sehenswerten und sehr spannenden Spiel, das einem Finale würdig wurde, gespickt mit Ballwechseln, die zeigten, dass hier vier Doppelprofis am Werk waren, konnten sich schließlich Janina und Patrick mit 4:2, 5:3 durchsetzen, sodass der Titel 2020 in Reichelsheim bleibt.
Erwähnenswert ist hier, dass Janina Diehl sich somit bei ihrer ersten Teilnahme beim Mixed-Turnier direkt den Titel sichern konnte.
Ob sie ihn auch im nächsten Jahr verteidigen kann?

Die Möglichkeit besteht in jedem Fall, denn die Beteiligten waren sich darüber einig, dass es 2021 die vierte Auflage des offenen Mixed-Turniers by TCHR geben wird.
Bei der anschließenden Siegerehrung durch den Vereinsvorsitzenden Dietmar Gilles konnte festgehalten werden, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und alle Teilnehmer und Zuschauer einen schönen Tag auf unserer Anlage verbracht haben. Der Abend sollte dann erst spät in gemütlicher, coronakonformer Runde ausklingen.

Abschließend noch ein großes Dankeschön seitens der Turnierleitung und des Vorstands an alle Teilnehmer und Helfer, die diesen Tag zu einem absoluten Saisonhighlight gemacht haben.

Hier könnt ihr euch noch durch ein paar Impressionen des Tages klicken:

Mixed-Doppel-Turnier 18.07.2020

Euer TCHR

Corona-Update des TCHR

Liebe Tennisfreunde,

Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass wir die Bedingungen für das Spielen auf unserer Anlage, nach der neuesten Verordnung des Landes Hessen, lockern können.
Der Gastraum ist für die Medenrunde und/oder Turniere wieder geöffnet.
Auch das Spielen als Gastspieler ist wieder gestattet. Bitte tragt aber eure Daten, in das dazu ausgelegte Formular, ein, sodass wir euch im Fall der Fälle kontaktieren können.
Zu guter Letzt sind auch wieder Zuschauer auf der Anlage zugelassen.

Wir freuen uns über euren Besuch.

Euer TCHR

Medenrunde 2020 eröffnet

Nach langem, coronabedingten Zittern war es gestern, am 28.06.2020 endlich soweit. Die Reichelsheimer Mannschaften konnten in die Medenrunde 2020 starten. Für die Herren begann die Saison mit einem HEIMSPIEL, während die Herren 30 Zuhause und die Damen bereits in ihrem zweiten Saisonspiel auswärts antraten.

Die neu zusammengestellte 1. Herrenmannschaft des TCHR eröffnete den Spieltag um 09.00 Uhr. Auf heimischer Asche hießen unsere Jungs die zweite Mannschaft des SV 98 Rosbach willkommen. Bis auf teilweise, recht starke Windböen meinte es der Wettergott sonst sehr gut. Angereist mit 6 Spielern, traten wir mit Patrick Wirth unsere Nummer 1, sowie Andreas Feil auf Position 3 an, gefolgt von Jan Sahr an Position 4. Wirth, welcher vielen Tennisfreunden im ganzen Bezirk natürlich ein Begriff ist, stieß diese Saison erfreulicherweise auch wieder als Spieler aktiv zum TCHR und fungiert als Spielertrainer und absoluter Leistungsträger des noch jungen, unerfahrenen Teams. Dieser Rolle wurde er auch, im ersten Spiel seit 2010 für Reichelsheim, gerecht und marschierte mit 6:0 und 6:1 durch.

Herren TCHR 2020
o.v.l. Wirth; Kuch; Peppler
u.v.l. Feil; Sahr; Wagner

An Position 3 und 4 hatten Feil und Sahr kein ganz so leichtes Spiel und mussten nach kämpferischen Leistungen beide Punkte den starken Rosbachern überlassen. Feil (1:6, 2:6) Sahr (2:6, 1:6).

An Position 2 kam dann wiederum ein Neuzugang aus Ober-Widdersheim zum Zug. Lukas Peppler unterstützt unsere Herrenmannschaft diese Runde im Rahmen unserer Vereinsfreundschaft. Lukas ist ein junger, physischer Spieler mit viel Power an der Grundlinie und einem super Service. Auch, wenn ihm ein wenig die Matcherfahrung (nach eigenen Angaben) fehlte, war es ein Duell auf hohem Niveau, mit vielen Highlights. Das Ergebnis von 3:6, 3:6 besiegelte, dass für die Herren nur noch ein Remis möglich wäre. Dafür mussten beide Doppel gewonnen werden. Leider klappte dies mit einem Ergebnis von 1:6 5:7 (Wirth/Sahr) und 6:4, 2:6, 5:10 (Peppler/Feil) nicht. Erwähnenswert bleibt an diesem Spieltag außerdem die Leistung der mit angereisten Auswechselspieler Marco Kuch und Dustin Wagner, welche auch außerdem des Platzes die Mannschaft mental unterstützten.

Als Resümee steht unter dem Strich eine super Leistung mit viel Kampfwillen, welche auf eine spannende und erfolgreiche Medenrunde hoffen lässt.


Nachdem die Herren ihren Spieltag relativ pünktlich beendeten, starteten die Herren 30 um 14:00 Uhr in ihr zweites Medenspiel der Saison und als neue Mannschaft des TCHR ihr erstes Heimspiel.

Angetreten waren hier in folgender Reihenfolge Kay Lehmann, Daniel Glässner, Severin Schäfer und Dietmar Gilles.

v.l. Gilles; Glässner; Lehmann; Schäfer

Mit Ehrgeiz, Motivation und Willen starteten unsere Senioren (sorry Jungs ;)) in die Einzelmatches am Nachmittag dieses Tages. Wind und Wetter machten es den Spielern teilweise schwer, richtig ins Spiel zu kommen und auch die vergangenen Wochen in denen nicht immer gespielt werden konnte und es an Routine fehlte, machten sich hier teilweise bemerkbar. Leider mussten wir die Einzel daher an die Gäste abgeben.
Trotz der kleinen Hindernisse der Gesamtumstände war von „Altersklasse“ hier unserer Meinung nach nicht viel zu sehen. Schnelle Ballwechsel und starke Spielzüge folgten auf reingezauberte Volleys und lassen uns positiv auf die Runde blicken.

Am Ende der Einzel war leider schon klar, dass es heute nicht mehr für einen Sieg reichen wird. Trotz einsetzendem Regen hatten alle Spieler noch Motivation in die Doppel zu starten, sodass mit einer kleinen, natürlich separiert, verbrachten Pause, die beiden Spiele starteten.
Nach einem 2:5 Rückstand kämpften sich Gilles und Lehmann zurück und gaben den ersten Satz nur noch knapp im Tiebreak an die Gegner ab. Den zweiten Satz verloren sie leider mit 4:6.

Lehmann und Gilles beim Einspielen. Wir fragen uns: War das Gesamtoutfit abgesprochen?

Bei Glässner / Schäfer sah es im Doppel leider ebenfalls nicht gut aus. Trotz guter Ballwechsel und starken Winnern gaben sich die beiden mit 2:6 und 1:6 geschlagen und mussten den Spieltag daher leider mit 0:6 abhaken.

Doppel Schäfer / Glässner

Am Ende des Tages ist dennoch eines sicher. In der Rückrunde startet ein neuer Angriff mit dem Ziel einen Sieg nach Hause zu holen.


Entgegen „Ladies First“ sagen wir heute „das Beste kommt zum Schluss“.
Unsere Damen waren heute um 09.00 Uhr zu Gast beim STC Butzbach.

Angereist waren Patricia Olbrich, Julia Kaminski, Janina Diehl und Carina Fritz in genannter Aufstellung. Zu Beginn starteten Kaminski und Fritz in ihre Einzel, welches Fritz souverän mit 2:6 0:6 nach Hause holte. Kaminski kämpfte knapp 2,5 Stunden in langen, harten Ballwechseln, holte sich jedoch am Ende beide Sätze mit 4:6 und 4:6. Auch Olbrich konnte ihr Einzel sicher mit 2:6 und 3:6 für sich entscheiden. Diehl machte es im ersten Satz spannend und ließ die Gegnerin aus Butzbach mit 5:7 nah an sich rankommen. Im zweiten Satz siegte sie mit 1:6 und machte damit den Auswärtssieg vorzeitig perfekt.

Mit einem 0:4 konnten sich die Damen für die Doppel entspannt aufstellen. Persönliches Ziel der Mannschaft war für diesen Spieltag Taktikten aus dem Training umzusetzen, mutig anzugreifen und vor allem am Netz aktiv zu sein.

Sie entschieden sich für Olbrich / Fritz im ersten und Diehl / Kaminski im zweiten Doppel und holten beide ebenfalls (2:6; 2:6 und 3:6; 2:6) nach Hause. Besonders erfreulich war, dass der vorher geschmiedete Plan aufging und die Aktivität am Netz punktete.

Mit unserem im Spiel spontan entstandenen Schlachtruf „MO – NI“ widmen die Damen die Volleys des Tages ihrer Trainerin  Monika und bedanken uns für das umfangreiche Training am Netz, was an diesem Spieltag im Doppel zum Erfolg führte.

Diehl; Kaminski; Olbrich; Fritz

 

 

 

Unterstützt den TCHR bei der Papp-Fan Aktion

Liebe Tennisfreunde,

Wie in vielen anderen Sportarten, sind auch beim Tennis seit der Corona-Krise keine Zuschauer mehr erlaubt.
Leere Stühle und Plätze am Rand freuen weder die Mannschaften, noch hilft es den Vereinen finanziell über die Runden zu kommen.
Als Hilfsaktion haben Sport1, ligaportal.at und Vitalakadmie die Papp-Fan Aktion ins Leben gerufen, um leere Stühle mit Fans zu füllen und gleichzeitig die Vereine finanziell zu unterstützen.

Auch wir sind natürlich bei der Aktion dabei.
Wie funktioniert’s?  Geht auf die Seite www.papp-fan.de und ladet ein typisches Foto von euch am Spielfeldrand hoch. Wählt den TCH Reichelsheim e.V.  als euren Herzensverein aus und schon wird euer Papp-Fan erstellt.
Ihr erhaltet euren persönlichen Papp-Fan mit eurem Foto, den ihr auf unserer Anlage positionieren könnt und damit die SpielerInnen anfeuert.

Social Media Grafik
Severin unterstützt uns schon. Seid auch dabei.

Pro Papp-Fan spendet ihr automatisch 12 € für unsere Vereinskasse und helft uns damit! Euer Aufsteller gehört natürlich euch. Ihr könnt ihn jederzeit, spätestens am Ende der Saison mit nach Hause nehmen.

Verlinkt uns auf eurem Papp-Fan-Moment auf Instagram! Wir freuen uns schon auf eure Gesichter am Spielfeldrand!
Euer TCHR